AGB - Privatkunden

All­ge­mei­ne Geschäftsbedingungen für Verbraucher

1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe bei der Sturm Prä­zi­si­on GmbH, die von Privatkunden ge­tä­tigt werden. Pri­vat­kun­den in die­sem Sinne sind Per­so­nen, soweit die von Ih­nen be­stell­ten Waren we­der Ihrer gewerblichen noch Ihrer selb­stän­di­gen beruflichen Tä­tig­keit zugerechnet werden kön­nen.
Geschäftskunden werden gebeten, die Allgemeinen Ge­schäfts­be­din­gun­gen für Un­ter­neh­mer zu be­ach­ten.

2. Vertragsabschluss

(1)    Mit der Präsentation unserer Waren und der Einräumung der Mög­lich­keit zur Be­stel­lung ist noch kein verbindliches Angebot un­se­rer­seits verbunden.

(2)    Erst Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss ei­nes Kaufvertrages dar. Mit dem Absenden einer Bestellung per Fax an unsere Bestellfaxnummer, per Telefon an unsere Be­stell­hot­li­ne oder über die On­li­ne-Shop-Bestellung geben Sie eine rechts­ver­bind­li­che Bestellung ab. Ihr ggf. be­ste­hen­des Widerrufsrecht bleibt hiervon un­be­rührt.

(3)    Wir werden den Zugang Ihrer per Fax, telefonisch oder über den On­li­ne-Shop ab­ge­ge­be­nen Bestellung unverzüglich schrift­lich, in elek­tro­ni­scher Form oder Text­form bestätigen. In einer solchen Be­stä­ti­gung liegt noch keine verbindliche An­nah­me der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Be­stä­ti­gung des Zu­gangs zu­gleich die Annahme erklärt. Ein Kauf­ver­trag kommt mit uns erst dann zu­stan­de, wenn wir das be­stell­te Produkt an Sie versenden oder explizit die An­nah­me er­klä­ren.

3. Preise

(1)    Sämtliche Preisangaben sind Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer und ver­ste­hen sich auch zzgl. der anfallenden Versandkosten. Der Bruttobetrag wird auf den einzelnen Produktseiten des On­li­ne-Shops unter dem Stichpunkt "Stück­preis (inkl. Mehrwertsteuer)" ausgewiesen.

(2)    Die Versandkosten sind unter dem Unterpunkt "Versandkosten" in unserem On­li­ne-Shop angegeben. Der Preis einschließlich Umsatzsteuer und anfallender Versand­ko­sten wird außerdem in der Bestellmaske angezeigt, bevor Sie die Bestel­lung absenden.

(3)    Mindermengenzuschlag: Bei Bestellungen mit einem Warenwert kleiner EUR 30,00 netto, erlauben wir uns eine Prozesskostenpauschale in Höhe von EUR 5,00 netto in Rechnung zu stellen.

(4)    Wenn Sie Ihre Vertragserklärung wegen eines Ihnen zustehenden Wi­der­rufs­rech­tes widerrufen, tragen Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Wa­ren.

4. Zahlungen

(1)    Der Kaufpreis ist per Vor­kas­se zu ent­rich­ten.

(2)    Sie können den Kaufpreis und die Versandkosten auf unser im On­li­ne-Shop angegebenes Konto überweisen.

4.a) Zahlungsverzug

Kommen Sie in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5%-Punkten über dem von der Deutschen Bundesbank für den Zeitpunkt der Be­stel­lung bekanntgegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls uns ein hö­he­rer Ver­zugs­scha­den nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen gel­tend zu machen.

4.b) Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht 

(1)    Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechts­kräf­tig festgestellt oder von uns unbestritten sind.

(2)    Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes sind Sie nur insoweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

5. Lieferung

(1)    Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen angegebene Lieferanschrift.

(2)    Macht höhere Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, Bürgerkrieg, Terroranschlag) die Lie­fe­rung oder eine sonstige Leistung dauerhaft unmöglich, ist eine Lei­stungs­pflicht von uns ausgeschlossen. Bereits gezahlte Beträge werden von uns un­ver­züg­lich erstattet.

(3)    Die Lieferzeit beträgt bis zu 5 Tage. Dies gilt für Lieferungen nach Deutschland. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die Lieferzeiten für den Versand in an­de­re Län­der, die Sie der beim jeweiligen Artikel angegebenen Lieferzeit hin­zu­rech­nen müs­sen.

Land: zu­sätz­li­che maximale Dauer in Tagen
Öster­reich: 7
Schweiz: ca. 7

6. Haftung

(1)    Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außergerichtlicher Haf­tung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Be­stim­mun­gen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(2)    In sonstigen Fällen haften wir - soweit in Absatz 3 nicht abweichend geregelt - nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durch­füh­rung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf de­ren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (sogenannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In al­len übrigen Fällen ist unsere Haftung vorbehaltlich der Regelung in Absatz 3 aus­ge­schlos­sen.

(3)    Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vor­ste­hen­den Haftungsbeschränkungen und Ausschlüssen unberührt.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden An­sprü­che aus dem Kaufvertrag bleibt die gelieferte Ware in unserem Eigentum. So­lange dieser Eigentumsvorbehalt be­steht, dürfen Sie die Ware weder weiter ver­äu­ßern, noch über die Ware verfügen; insbesondere dürfen Sie Dritten keine ver­trag­li­che Nutzung an der Ware einräumen.

8. Gewährleistung

(1)    Wir haften für Sach- und Rechtsmängel gelieferter Waren nach den geltenden ge­setz­li­chen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Die Verjährungsfrist für ge­setz­li­che Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Ablieferung der Ware.

(2)    Etwaige von uns gegebene Verkäufergarantien für bestimmte Artikel oder von den Herstellern bestimmter Artikel eingeräumte Herstellergarantien treten neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln im Sinne von Absatz 1. Ein­zel­hei­ten des Umfanges solcher Garantien ergeben sich aus den Ga­ran­tie­be­din­gun­gen, die den Artikeln ggf. beiliegen.

9. Anwendbares Recht

Der zwischen Ihnen und uns abgeschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter ausdrücklichem Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Unberührt hiervon bleiben die zwingenden Bestimmungen des Staa­tes, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

10. Salvatorische Klausel, Schriftform

(1)    Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Üb­ri­gen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame oder nich­ti­ge Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem ge­woll­ten wirt­schaft­li­chen Zweck am nächsten kommt. Dasselbe gilt im Falle einer Lücke.

(2)    Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Befreiung von der Schriftform.

 

Zuletzt angesehen